Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Muck
etabliert das Ingenieurbüro 1997

Tätigkeitsschwerpunkte:
Wahrnehmungsakustik
Fachreferent für wahrnehmende Akustik Der Wohnbiologe - Baubiologie und UmweltanalytikDipl.-Ing. (FH) M. Sc. A. Bellmann

Felder, Wellen, Strahlen » Hochfrequenz

Hochfrequente elektromagnetische Wechselfelder


Was ist ein hochfrequentes elektromagnetisches Wechselfeld?

Ein paar Definitionen vorweg:

hochfrequent = von der Periodizität (wiederkehrende Feldumkehrung) schnell wechselnd
elektromagnetisch = elektrisches und magnetisches Feld sind fest miteinander verbunden
Feld = ein Raum, in dem Kräfte auf ein elektrisches oder magnetisches Teilchen ausgeübt werden

In Wohnungen findet man heute häufig, nicht zuletzt durch die Kommunikationstechnik im häuslichen Bereich, hochfrequente elektromagnetische Wechselfelder.

Der Unterschied zur Natur

In der Natur gibt es keine streng periodisch gepulste elektromagnetische Welle.

Was bedeutet das für den biologischen Organismus, den Menschen?

Es werden neben den anerkannten thermischen Effekten auch athermische Effekte diskutiert.
Solche athermischen Effekte können sein:

  • Öffnen der Blut- Hirnschranke (Schadstoffe/ Umweltgifte können in das Gehirn vordringen)
  • Veränderung der Hirnströme im EEG
  • Einzel- und Doppel- DNA- Strangbrüche bei bestimmten Zellen (in vitro) Lesen Sie hier weiter: REFLEX-Studie

Ein Beispiel einer Mobilfunkmessung in der Wohnung/ am Bettplatz:

Beispiel einer Mobilfunkmessung in der Wohnung/ am Bettplatz

Anmerkung: Die Darstellung zeigt ein Teilspektrum aus den elektromagnetischen Wellen. Im Teilfrequenzbereich der Hochfrequenzmessung mit einem Spektrumanalyzer gemessen, sehen Sie einen Organisationskanal einer Mobilfunkanlage (schwarzer Punkt).

In dieser Darstellung ist er der stärkste Organisationskanal (Sender der die ganze Zeit sendet) innerhalb der Frequenzbreite (Frequenzband) von 935- 960 MHz (D-Netz)

(Klicken um zu vergrössern)

Durch das elektromagnetische Feld werden die freien Elektronen im menschlichen Körper, besonders an dessen Oberfläche durch Influenz verschoben. Durch Verschiebungsströme werden diese Potentialunterschiede wieder ausgeglichen.

Durch das magnetische Wechselfeld wird im Körper (Leiter) ein Strom induziert.

Warum einen Umwelanalytiker bei elektromagnetischen Wellen zu Rate ziehen?

Der Gesundheitsvorsorge zu liebe sollten aus baubiologischer Sicht die gepulsten, elektromagnetischen Felder reduziert werden! Nach unseren Erfahrungen mit Betroffenen hat sich in vielen Fällen gezeigt, dass elektromagnetische Wechselfelder die Schlafqualität mindern können.
Der Standard der Baubiologie sieht folgende Richtwerte für den Schlafplatz vor:
Standard der Baubiologie/ Richtwerte

Sinnvoll ist eine Reduktion dieser Belastung durch Abschirmung oder entfernen der Quelle (Hauseigene Sender)! Elektromagnetische Wellen kann man von ihrer Intensität und Ausrichtung nicht vorhersagen, sie müssen gemessen werden um Sanierungen planen zu können.

 

nach Top oben


Keywords: Elektromagnetische Wellen, Hochfrequenz, Elektrosmog, Baubiologie, Elektrostress, Strahlung, gepulste Strahlung, Mikrowelle, DECT, CT1-Plus, W-Lan, Bluetooth, Funk, Fernsehen, DVB, DAB, Mobilfunk, thermische Effekte, athermische Effekte, Radar


Zurück